Mittwoch, 15. Januar 2014

Innenausbau Teil 2

Die Zeit vergeht wie im Flug und man ist nur noch im Haus beschäftigt.
Einen Monat ist es schon wieder her, dass ich hier etwas geschrieben habe, oh man....

Was ist passiert? Wir haben angefangen zu spachteln, zu schleifen, haben alles grundiert, die Böden alle angeschliffen, sowie alle Wände und Decken mit Textur Glasvlies beklebt.
Wieviele Rollen Vlies oder Kleber wir bisher geholt haben, kann ich nicht mehr nachvollziehen. ;-)
Mit dem Ergebnis sind wir bisher sehr zufrieden, da dass Vlies doch noch einige Stellen kaschiert und ein wenig als Rissüberbrückung dient.
Das Treppenhaus zu "vliesen" war dabei der schwierigste Teil. Verdammt hoch dort oben...
Das spachteln ging recht gut von der Hand. Tipps zum verarbeiten werde ich später mal nachreichen. Nur soviel: nehmt beim ersten Spachtelgang wenig spachtel und versucht nicht es gleich richtig schön glatt zu bekommen! Weniger ist oft mehr ;-)
Man schleift sich sonst nen Wolf. Um es schön glatt zu bekommen, kann man sich den teuren Uniflott finish holen, oder man besorgt sich den gelben Sack von Knauf(Füllspachtel). Der hat eine längere Verarbeitungs und Trockenzeit, zieht sich aber auch schön glatt.

Zeitgleich zum Innenausbau hat sich auch der Fliesenleger blicken lassen und bereits angefangen. Das Gäste WC ist soweit fertig gefliest. Ich nenne es immer unser "Bahnhofsklo" :-)
Aber wenn dann noch ein wenig Tapete dran kommt und eingerichtet wird, sieht es bestimmt ganz anders aus.
Auf den nachfolgenden Bildern kann man es schlecht erkennen, aber die weissen Fliesen durchzieht ein silbriges Muster. Ich denke das wird mal was ganz anderes was man sonst immer sieht. Das obere Bad wird dann in etwas wärmeren Farben. Dazu dann demnächst mehr.
Lediglich ein Bild von der Bodenebenen Dusche kann ich bieten. Dieses gibt es seit Anfang des Jahres bei Wedi zu kaufen. Wir wollten unbedingt einen Rinnenabfluss haben, nur leider waren die meisten für unseren Estrich zu hoch, oder man mußte sich alles einzeln zusammenstellen. Vorteil bei dem Wedi Fundo Plano Linea ist, dass alles komplett vormontiert ist. Ich muß mir keine Sorgen machen, dass etwas undicht sein könnte an der Rinne(Produktionsfehler mal ausgeschlossen).

Dann kam auch unsere Treppe für den Spitzboden der Firma Wellhöfer. Haben diese extra auf Maß fertigen lassen. Der Lukenausschnitt war etwas größer als 70x120. Wellhöfer teilt mit, das der Ausschnitt je zwei cm größer sein dürfe als der Futterkasten, wir lagen bei etwas über drei. Auch den Futterkasten haben wir in der Höhe geändert. Zur Deckenstärke habe ich unser späteres Rauspund und die Lattung noch mit dazu gerechnet, damit später keine Lücke zu sehen ist.Wenn alles gut läuft, steht der Futterkasten nachher 5mm höher als der Bodenbelag. Wenn man oben mal fegt, fliegt der Dreck wenigstens nich gleich runter. Für nen geringen Aufpreis haben wir das Schutzgeländer mit dazu genommen. Safety first! ;-)
Auch die bessere Wärmedämmung haben wir genommen(4D), dort wird ein Band in die Deckenöffnung geklebt und umgeschlagen. Zusätzlich wird eine Dichtschnur eingelegt.

Wenn man mal nicht am arbeiten ist, liegt das daran, dass man ständig Besuch auf der Baustelle hat ;-)
Familie, Freunde, Nachbarn, andere Fingerhaus Bauherren usw...
Manch einer denkt man störe einen bei der Arbeit..... dem ist nicht so! Wir zeigen voller Stolz unser (Finger)Haus. Erstaunt sind eigentlich alle, wie gut alles bisher läuft.
Ein dickes Lob dafür an Fingerhaus.

Wo ich gerade dabei bin, großes dankeschön an Famile B. aus Berlin Pankow, bei denen wir uns damals ein Bild vom Haus gemacht haben und uns als Frischlinge gute Tipps gaben.

Danke an Frau R.B. die uns dieses wunderschöne Haus verkauft hat. Diese Frau macht ihren Beruf aus Leidenschaft.

Danke an unseren Bauleiter Herrn L. der immer erreichbar war, zurückgerufen hat, oder sich sonst um alles bestens gekümmert hat. TOP

Danke an die ganzen einzelnen Subunternehmen, die (fast) alle gute Arbeit abgeliefert haben.

Danke ans Fingerhaus Forum für den einen oder anderen guten Tipp.

Danke an unsere neuen Nachbarn, ihr seid Klasse. Ich freu mich darauf mich mit einer Bratwurst im Sommer zu revanchieren.

Danke an alle die bisher geholfen haben, oder noch helfen werden.


Der letzte Dank gilt allen Leuten die uns kennen. Danke dass ihr Verständnis habt für die wenige Zeit die wir euch momentan entgegenbringen. Wir werden das alles nachholen, versprochen. :-)

Falls ich etwas oder jemand vergessen haben sollte, ist das keine böse Absicht.

Aber ich will euch nicht weiter zuschreiben, sondern lieber Bildmaterial liefern.
































Kommentare:

  1. Irgendwie find ich es ja lustig dass ich so viel selbst macht, dann aber jemanden fliesen lasst :) Das machen wir zur Abwechslung mal selbst... Wer macht dann bei euch die Sanitärobjekte?

    Ihr seid ziemlich schnell finde ich. Hst du komplett Urlaub die ganze Zeit?

    AntwortenLöschen
  2. Also ich kann's nachvollziehen. Es gäbe für mix schlimmeres als in meinem neuen, teuren Haus auf der Toilette zu sitzen und jeden Morgen diese eine selbe krumme Fliese anzuschauen, und zu fluchen. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Um hier nochmal zu Antworten, nein ich hatte nicht die ganze Zeit Urlaub. Aber immer nach Feierabend gewerkelt.
    Wir haben ja nun gute 3 1/2 Monate gebraucht, allerdings waren die Weihnachtsfeiertage und Neujahr dazwischen, wo wir kaum was gemacht haben. Ich dachte erst wir wären recht langsam, aber wenn ich bedenke, dass wir eigentlich nichts ausser die Fliesen vergeben haben und zudem noch alles mit Gewebevlies verklebt haben, geht das schon ;-)

    AntwortenLöschen