Montag, 9. Dezember 2013

Estrichtrocknung

Seit letzter Woche Mittwoch den 04.12..2013 läuft nun die Estrichtrocknung bei uns.
Mittlerweile haben wir eine Vorlauftemperatur von 45°C erreicht.
Das Haus glich einem finnischen Dampfbad ;-)

Mittlerweile hat die Feuchtigkeit nachgelassen, was wohl auch an dem geliehenen Bautrockner lag. (Danke Lars). Der Stomzähler zeigt momentan gute 1200 Kilowattstunden an, die aber wohl noch gesteigert werden.



Kommentare:

  1. Oha, so nass sah es bei uns nicht aus... Am stärksten war es am ersten Tag der begehbar war, und dann wieder am ersten Tag mit Trocknungsprogramm. Ab morgen wird im Haus auf 40° hochgeheizt. Mal sehn ob es dann nochmal so wird. Gestern abend war es schon nahezu trocken.
    Habt ihr auch so nen Lüfter? Vielleicht ist es deswegen bei uns nicht so viel.

    AntwortenLöschen
  2. Ja sieht wirklich sehr nass aus... aber das ist wohl nichts ungewöhnliches. Wir wünschen euch jedenfalls für 2014 alles gute und der Endspurt wird mit Sicherheit auch noch gelingen ;O)

    AntwortenLöschen
  3. Auf wie viel Kilowattstunden seit ihr am Ende gekommen? Wisst ihr zufällig, ob man Designestrich auch noch einmal trocknen lassen muss? Ich stelle mir unser Wohnzimmer in etwas so vor: http://www.bosus.de/wp-content/uploads/fussboden.jpg und plane aktuell die Kosten. Je nach Trockung entstehen ja dann Kosten an die man vorher nicht gedacht hat ...

    AntwortenLöschen