Montag, 15. Juli 2013

Gartenhausfundament

SAMSTAG:
Es war endlich soweit, die ersten Arbeiten auf dem Grundstück haben begonnen.
Am letzten Freitag wurden als erstes 3 Kubik Betonrecycling geliefert.
Der Berg sieht auf dem Foto totaaal klein aus....
Davon konnte ich mich dann am Samstag Nachmittag selbst überzeugen. Hmmm, wirklich nicht sehr groß ;-)
Nun aber ran ans Werk. Alles vom Anhänger runter und losgelegt.
Erstmal alles eingemessen und dann gings ans Werk.

Ersten Spatenstich...
Watt nu???  Warum geht der nich ein Stück in die Erde??
Lehm! Festgefahrener, verdichteter Lehm!!
Also her mit der Kreuzhacke.
Komplett einmal mit der Hacke vorarbeiten, bei einer Grundfläche von mehr als 12m² eine echte plackerei. So sah das in etwa aus
















Das sind die ersten gut 15 cm die ausgehoben waren. Im Hintergrund die ausgehobene Erde.





Hier noch auf dem Weg zu einer Tiefe von ca 30 cm.



SONNTAG:
Nachdem die Tiefe erreicht war, gings an die Schalung. Hier die Befestigungsbalken, diese hab ich auf Gehrung gesägt, dass man sie etwas ins Erdreich schlagen kann.
Dann gings ans montieren. Ganz schön umständlich so ganz alleine.







Reingestellt und wieder mal einmessen. Erst im Winkel, dann Diagonal. Danach natürlich noch die Höhe und alles in Waage gebracht.






Auf dem Abend kam der Schotter zum Teil noch rein.




MONTAG:

Was soll das Loch?? Das dient als Sickerloch für eventuell anfallendes Wasser der Ventilbox. Sollte ich da mal plempern, läufts aus dem Behälter direkt in ein 25KG Kiespolster.























Dann gings an die Stromzufuhr für Häuschen. Kann man unkommentiert lassen, tiefes Loch und HT-Rohr ;-)







VOR dem verdichten




NACH dem verdichten



  




Um den Behälter habe ich noch einen Randdämmstreifen geklebt, aufgrund der unterschiedlichen Ausdehnung von Metall und Beton.




Hier zu sehen die 0,2mm PE-Folie, als Schutz damit der Beton nicht zu schnell abtrocknet.




Last but not least, die Betonstahlmatte. Diese mußte ich zum Transport in 6 handliche kleine Stücke zerschneiden. Nun hab ich sie wieder zusammen gebunden.



Fazit des Tages: Sonnenbrand im Gesicht, Sand in den Schuhen, Muskelkater überall, Blasen an den Händen usw..
Und warum?? Weils Spaß macht!
Morgen kommt der Beton! Gute Nacht :-)








Kommentare:

  1. Oha... aber ein gutes Training vor dem eigentlichen Ernst des Hausbaus oder?

    AntwortenLöschen
  2. Training ist gut, vor allem bei dem Wetter. Gestern wurde ich gefragt wo ich in Urlaub war, da ich gut Farbe bekommen habe. :-)

    AntwortenLöschen